Eine Zeitreise ist eine Bewegung in der Zeit, welche vom gewöhnlichen Zeitablauf abweicht. Zeitreisen sind ein beliebtes Thema der Science-Fiction-Literatur. Gewisse Zeitreisen sind zwar physikalisch prinzipiell möglich, ihre praktische Durchführung übersteigt jedoch das Menschenmögliche bei weitem.
 

Zum Schutz hatte ich die Schatulle, gut eineinhalb Fuß lang und eine Elle hoch, in ein Ziegenfell gewickelt, auch weil solch ein auffälliges Stück die Neugier anderer hervorrufen würde, und wir auf unserer Reise keine Neider nötig hatten.
Vorsichtig öffnete ich den Deckel, in schwarzem edlen Samt fand ich goldene und silberne Geräte deren Nutzen sich mir noch entzog. Eine schwere Hülse aus Messing, verschraubt an einem Ende enthielt in einer dicken Rolle einige dutzend Seiten fremdartigen Papiers das eng mit fast unleserlich kleinen Schriftzeichen bedeckt war, und um eine dickere Pergamentrolle gewickelt worden war.
Ich betrachtete zunächst einige Seiten des fremdartigen Papiers, ohne etwas entziffern zu können, so wandte ich mich der Pergamentrolle zu :

All men naturally desire knowledge. An indication of this is our esteem for the senses; for apart from their use we esteem them for their own sake, and most of all the sense of sight. Not only with a view to action, but even when no action is contemplated, we prefer sight, generally speaking, to all the other senses.The reason of this is that of all the senses sight best helps us to know things, and reveals many distinctions.
Now animals are by nature born with the power of sensation, and from this some acquire the faculty of memory, whereas others do not. 

Aristotle. Aristotle in 23 Volumes, Vols.17, 18, translated by Hugh Tredennick. Cambridge, MA, 
Harvard University Press; London, William Heinemann Ltd. 1933, 1989.



Keine Kommentare: